Geld für In­nen­stadt statt Dampf­lok für die NÖ Lan­des­aus­stel­lung

share
Bahngasse Wiener Neustadt / Foto: wn24 / Robert Mayer
Foto: wn24 / Robert Mayer

Wie­ner Neu­stadt: Aus­lei­he ei­ner Dampf­lok wird rück­gän­gig ge­macht

Nachdem der Stadtsenat der Stadt Wiener Neustadt Mitte Jänner eine kostenlose Leihe einer historischen Dampflok vom Technischen Museum in Wien beschlossen hat, ergaben neue historische Erkenntnisse, dass diese Lok nicht – wie ursprünglich geplant – in Wiener Neustadt produziert wurde.

83.500,- Euro mehr zur Innenstadt-Förderung

Aus diesem Grund wird der dementsprechende Beschluss in der nächsten Stadtsenatssitzung am 18. Februar aufgehoben und die Leihe rückgängig gemacht. Die geplanten 83.500,- Euro an Kosten für den Standplatz der Lok kommen in diesem Jahr der Innenstadt-Förderung zu Gute.

Lok wurde nicht in Wr. Neustadt produziert

Bürgermeister Klaus Schneeberger dazu: „Nachdem endgültig festgestanden ist, dass die Lok nicht in Wiener Neustadt, sondern in Floridsdorf, produziert wurde, waren für mich die geplanten Ausgaben für die Ausstellung der Lok in Wiener Neustadt nicht mehr zu rechtfertigen. Die Präsentation des industriehistorischen Objektes hätte zwar sehr gut zur Landesausstellung gepasst, jedoch nicht unter diesen Umständen. Wir werden das Ganze nun aber ins Positive verkehren und nutzen die somit freiwerdenden Mittel für all unsere Maßnahmen, die wir in diesem Jahr für die Innenstadt setzen. Somit haben wir hier 83.500,- Euro mehr an Finanzmittel, die wir für Projekte wie die neue Online-Plattform und ähnliche sehr gut gebrauchen können.“