Frühchengrab am Wiener Neustädter Friedhof saniert

share
Frühchengrab / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Christina Müller (WNSKS), LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl, Christa Wehrl und WNSKS-Geschäftsführer Peter Eckhart.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Erinnerungsstätte an die Sternenkinder

In den vergangenen Wochen wurde am Wiener Neustädter Friedhof die Sanierung des Frühchengrabs vorgenommen. Die Grab- und Erinnerungsstätte für sogenannte „Sternenkinder“ hat dabei einen neuen Grabstein erhalten.

„Die Stadt Wiener Neustadt versteht sich auch in den schwersten Stunden als kompetenter Begleiter. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Friedhofs sind stets bemüht, trauernden Familien in den schweren Stunden des Abschieds unterstützend und helfend zur Seite zu stehen – das gilt auch und besonders dann, wenn es um den Umgang mit dem Tod von Kindern geht. Das Frühchengrab als ist uns deshalb ein besonderes Anliegen. Als zuständiger Stadtrat bedanke ich mich an dieser Stelle bei der Firma Hönig für die Planung und Umsetzung der Sanierung gemeinsam mit unseren Friedhofs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern, sowie bei der ‚guten Seele‘ Christa Wehrl, die sich mit viel Engagement der Betreuung und der Pflege des Frühchengrabs verschrieben hat“, so LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl.

Engelsflügel für die Sternenkinder

Die Firma Hönig hat den neuen Stein aus Tarn Granit gefertigt und in Form von Engelsflügeln gestaltet, auf dem Eltern die Möglichkeit haben, Figuren und Botschaften zu platzieren. Ein in der Mitte dieser „Flügel“ befindlicher Gedenkstein mit der Aufschrift „Für alle Kinder, die in unserer Erinnerung weiterleben“ wurde restauriert und neu geschliffen.

Friedhofskapelle / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wiener Neustadt: Sanierung der Friedhofskapelle abgeschlossen

Panorama