Neue För­de­rung für Heiz­kes­sel­tausch in Nie­der­ös­ter­reich

share
Heizkesseltausch-Foerderung-Niederoesterreich / Foto: © Wohnbau NÖ / pixabay
Foto: © Wohnbau NÖ / pixabay

Ho­len Sie sich den „NÖ Raus aus dem Öl-Bo­nus“

Das Land Niederösterreich unterstützt heuer den Umstieg auf alternative Heizkessel mit bis zu € 3.000,-.

Holen Sie sich den „NÖ Raus aus dem Öl-Bonus“

Die neue Förderaktion läuft bis 31. Dezember 2019 und kann gleichzeitig mit dem „Raus aus dem Öl-Bonus“ des Bundes, der bis zu € 5.000,- bringt, in Anspruch genommen werden. Das bedeutet, dass durch die Förderung des Landes für den Tausch eines Heizkessels und durch die Förderung des Bundes bis zu € 8.000,- möglich sind.

Direktzuschuss holen

Mit der NÖ Wohnbauförderung ist es jetzt noch leichter Geld und Energie zu sparen, denn für den Austausch von Heizungsanlagen auf Basis fossiler Brennstoffe oder von ineffizienten Heizungsanlagen auf Heizsysteme mit erneuerbaren Energieträgern und auf Fernwärmeanschlüsse aus erneuerbaren Quellen können Sie nun einen Direktzuschuss erhalten.

Gefördert wird in Ein- oder Zweifamilienhäusern und Reihenhäusern: Ersatz des bestehenden Öl-, Gaskessels oder der Gastherme bzw. eines Allesbrenners durch eine Heizungsanlage auf Basis fester biogener Brennstoffe (nur Holzprodukte), eine elektrisch betriebene Wärmepumpe oder einen Fernwärmeanschluss. (Es werden Investitionen ab 1. Jänner 2019 anerkannt.)

Wie hoch und wie lange wird gefördert?

Zuschuss in der Höhe von 20% der anerkannten Investitionskosten, bis zu € 3.000,- (bei Ersatz von Allesbrennern bis zu € 1.000,-) als einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss unter bestimmten Fördervoraussetzungen. Letzte Möglichkeit der Antragstellung ist am 31. Dezember 2019.

Der Antrag und die erforderliche Beilage sind online unter noe.gv.at/heizkesseltausch zu stellen, weitere Tipps und Infos gibt es unter noe-wohnbau.at.