Feuerwehr verhindert Vollbrand einer Küche in Wr. Neustadt

share
Küchenbrand / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Rasches Eingreifen verhinderte Schlimmeres

Schnelles Handeln bei der Alarmierung sowie das rasche Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr verhinderten Mittwoch Vormittag einen ausgedehnten Küchenbrand in der Wiener Neustädter Josefstadt.

Wegen Rauch aus einem Fenster im 2. Stock eines Wohngebäudes meldete sich gegen 10.15 Uhr ein Anzeiger bei der Polizei, welche anschließend die Feuerwehr alarmierte. Beim Eintreffen der Feuerwehr traten bereits dichte Rauchschwaden aus der Wohnung aus. Während die Drehleiter für einen zweiten Angriffs- und Rettungsweg positioniert wurde, drang ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Wohnung vor.

Stark verrauchte Wohnung

In der stark verrauchten Wohnung konnte dann sehr rasch ein Brandherd im Bereich der Küche lokalisiert werden. Der Brand, wahrscheinlich vom Mistkübel ausgehend, war zu diesem Zeitpunkt bereits auf Teile der Einrichtung übergegangen. Das Feuer konnte jedoch in der Entstehungsphase rasch abgelöscht werden.

Durch die rasche Meldung sowie das Eingreifen der Feuerwehr konnte einen Vollbrand der Küche verhindert werden. Die Feuerwehr stand mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Tipps der Feuerwehr

Die Feuerwehr empfiehlt, gerade zur Bekämpfung von Entstehungsbränden, Feuerlöscher oder Löschdecken im häuslichen Bereich. Wenn eine erste Löschhilfe aufgrund der Brand- oder Rauchentwicklung nicht mehr sicher möglich ist, ist beim Verlassen der Brandstelle darauf zu achten, dass die Türe zum Brandraum und zur Wohnung geschlossen wird, um eine Brand- und Rauchverschleppung in andere Gebäudeteile zu verhindern. Die Feuerwehr sollte so früh wie möglich unter dem Notruf 122 gerufen werden.

Wohnungsbrand in Wiener Neustadt / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Wohnungsbrand in Wiener Neustadt: Bewohnerin gerettet

Panorama