Eingeschränkter Betrieb nach Brand auf der Südbahnstrecke

Foto: Verspätung im Zugverkehr
Foto: © ÖBB/Zenger

Wiener Neustadt: Verspätungen im Pendlerverkehr nach Wien möglich

Aufgrund von Schäden an Oberleitung, Weichen und Oberbau nach einem Brand ist am Sonntag die Südbahnstrecke nur eingeschränkt befahrbar. Einzelne Züge im Fern- und Regionalverkehr ohne planmäßigen Aufenthalt zwischen Wiener Neustadt und Wien Meidling werden umgeleitet. „Mit Verspätungen von 15 bis 20 Minuten ist zu rechnen“, teilten die ÖBB in einer Aussendung mit.

Einschränkungen bis Montag

Laut Streckeninformation der ÖBB ist noch bis inklusive Montag mit eingeschränktem Betrieb zu rechnen: „Wegen Instandsetzungsarbeiten nach einem Güterzugbrand sind zwischen Mödling und Bad Vöslau Zugfahrten nur eingeschränkt möglich. S-Bahnen werden zwischen Mödling und Bad Vöslau im Schienenersatzverkehr geführt. Einige Fernverkehrszüge werden über Ebenfurth umgeleitet. Ihre Reisezeit verlängert sich um bis zu 15 Minuten. Beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen und Monitoranzeigen am Bahnsteig.“

Brand zerstörte Bahnanlagen

Drei Güterwaggons waren am Samstag gegen 16.30 Uhr auf der Südbahnstrecke in Brand geraten. Die Flammen griffen auf Bahndamm und Grüngürtel über. Dutzende Feuerwehrleute standen bei den Löscharbeiten im Einsatz. Die Flammen zogen die Infrastruktur im Gleisbereich in Mitleidenschaft.

Gern gelesen