Das war der Mo­bi­li­täts­tag in Wie­ner Neu­stadt

share
Regionales Mobilitätsmanagement / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Bürgermeister Klaus Schneeberger und Stadtrat Franz Dinhobl mit den Gästen aus den Regionen – darunter Hochwolkersdorfs Bürgermeister Martin Puchegger, Wiesmaths Bürgermeister Erich Rasner und Hollenthons Bürgermeister Manfred Grundtner.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Mo­bi­li­täts­tag, „Stadt­Rad­Rund­fahr­t“ und „Ge­mein­de­RADs­sit­zun­g“

Am vergangenen Samstag fand auf dem Wiener Neustädter Hauptplatz der „Mobilitätstag 2021“ statt.

Die Stadt ging mit dieser Veranstaltung neue Wege – anstatt wie bisher nur die E-Mobilität beleuchtete der Tag unter dem Motto „nachhaltig.vielfältig.innovativ“ in diesem Jahr die verschiedensten Formen der urbanen Mobilität.

„Alternativen zum PKW“

„Wir haben bereits in den letzten Jahren mit viel Engagement in die Förderung des öffentlichen Verkehrs, des Rad- und Elektro-Verkehrs investiert und werden diesen Weg auch weiterhin aktiv fortsetzen. Mit der neuen Form des Mobilitätstages haben wir einmal mehr ein wichtiges Zeichen zur Bewusstseinsbildung gesetzt und konnten die Bevölkerung über Alternativen zum PKW informieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Klima- und Energiemodellregionsmanager Rene-Michel Krasser für die Organisation des Mobilitätstages, bei all unseren Partner-Organisationen sowie bei den Besucherinnen und Besuchern, und freuen uns auf die Fortsetzung im Jahr 2022“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger, Mobilitätsstadtrat Franz Dinhobl und Umweltstadtrat Norbert Horvath.

Vielfältiges Angebot

Im Rahmen des Mobilitätstages wurden verschiedene Organisationen, Einrichtungen und Formen der Mobilität präsentiert – vom NÖ Regional Mobilitätsmanagement, der Radland GmbH und der Radlobby, über nextbike, Lastenrad LaRa, e-Scooter und e-Carsharing, bis hin zum wnsks Verkehrsbetrieb und VOR. Neben Infos und Beratungen zu allen Mobilitätsformen gab es ein Gewinnspiel und eine Schnitzeljagd, kostenlose „nextbikes“ und e-Scooter zum Ausborgen sowie die Möglichkeit, verschiedene Lastenräder auszuprobieren. Bei einer geführten Radtour mit Mobilitätsstadtrat Franz Dinhobl und Umweltstadtrat Norbert Horvath wurden unter dem Titel „Alltagsradeln“ Maßnahmen aus der „Radverkehrsoffensive 2021“ besichtigt und gezeigt, wie leicht und gut Alltagsradeln in Wiener Neustadt möglich ist.

Regionales Mobilitätsmanagement

Getreu dem Motto „Stadt und Land mitanand“ wurde der „Mobilitätstag 2021“ auch von einer Delegation aus den Gemeinden Wiesmath, Hochwolkersdorf und Hollenthon besucht, die dafür ganz einfach und nachhaltig mit einem Linienbus des VOR angereist war. Im Rahmen des Mobilitätstags war außerdem ein Impfbus für Impfungen ohne Voranmeldung vor Ort.

Der Mobilitätstag fand im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche 2021“ statt – anlässlich derer setzten auch die Mandatarinnen und Mandatare am heutigen Montag ein Zeichen: Sie reisten zur heutigen Gemeinderatssitzung mit dem Fahrrad an und machten diese somit zur „GemeindeRADssitzung“.

nextbike-wiener-neustadt-bilanz-2021 / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wiener Neustadt: Fahrrad-Leihsystem „nextbike“ boomt

Panorama