Crash auf der A2: Mut­ter mit Klein­kind im Un­fall­fahr­zeug

share
Unfallfahrzeug A2 / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Pkw prall­te nach Aus­weich­ma­nö­ver bei Wöl­lers­dorf ge­gen Leit­plan­ke

Gestern Nachmittag war eine Lenkerin mir ihrem Kind auf der Südautobahn unterwegs. Im Bereich Wöllersdorf musste diese – nach eigenen Angaben – einem anderen Verkehrsteilnehmer ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Bei diesem Ausweichmanöver prallte das Fahrzeug gegen die Leitplanke. Die Polizei meldete den Unfall der Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt, die im Haus befindliche Bereitschaft der Feuerwehr begab sich unverzüglich zur Unfallstelle.

Unfallfahrzeug drehte sich um 180 Grad

An der Unfallstelle angekommen, stellte der Einsatzleiter fest, dass sich die – sichtlich geschreckte – junge Mutter mit ihrem Kleinkind am Seitenstreifen in Sicherheit befand. Das Fahrzeug war durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht gegen die Fahrtrichtung zu stehen gekommen.

Mutter und Kleinkind in Sicherheit

Zwei Kameraden übernahmen die Betreuung des Kleinkindes und der Mutter bis der Rettungsdienst eintraf. Währenddessen wurde die Unfallstelle durch das nachfolgende Großtanklöschfahrzeug gesichert und die auslaufenden Betriebsmittel gebunden. Im Anschluss auf die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug von der Feuerwehr zum Autobahnrastplatz Leobersdorf verbracht, von wo es von einem privaten Unternehmen abgeholt werden kann.

Die Mutter und das Kleinkind wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt war mit zwei Fahrzeugen und sieben Mann etwas mehr als eine Stunde im Einsatz.

Feuerwehreinsatz / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Wiener Neustadt: Kinder verhinderten Wohnungsbrand

Panorama