Coronavirus: Stadt Wiener Neustadt richtet Einsatzstab ein

share
Coronavirus / Foto: freepik
(Symbolbild)Foto: freepik

Maßnahmen in Abstimmung mit Bundesregierung, Landessanitätsrat und Blaulichtorganisationen

Die Stadt Wiener Neustadt richtet aufgrund des Coronavirus einen magistratsinternen Einsatzstab unter Vorsitz des Bürgermeisters ein.

Tägliche Sitzungen geplant

Der Stab wird ab sofort täglich tagen und über alle aktuell notwendigen Maßnahmen und Schritte beraten. Im Stab vertreten sind Gesundheitsstadträtin Erika Buchinger, der Magistratsdirektor, der Holding- und die wnsks-Geschäftsführer, der Amtsarzt, die Leiterin der Personalabteilung, die Leiterin der Behördenverwaltung, der Vorsitzende der Personalvertretung, sowie der Büroleiter und der Pressesprecher des Bürgermeisters.

Noch kein Corona-Fall bekannt

Seitens der Stadt Wiener Neustadt wird betont, dass es weder in der Stadt noch in der unmittelbaren Region aktuell einen bestätigten Corona-Fall gibt.

Die Stadt Wiener Neustadt wird alle Schritte auf Basis der Vorgaben des Gesundheitsministeriums in enger Abstimmung mit der Landessanitätsdirektion setzen. Darüber hinaus steht die Stadt auch in permanenten Kontakt mit den Sicherheits- und Blaulichtorganisationen in Wiener Neustadt.

Es werden derzeit alle Empfehlungen des Bundes bezüglich Hygiene- und anderen Vorsichtsmaßnahmen voll inhaltlich mitgetragen. Darauf wird auch magistratsintern größte Rücksicht genommen.

Seitens der Stadt Wiener Neustadt wird weiterhin über alle aktuellen Ereignisse umgehend informiert, heißt es in einer Aussendung.

Empfohlene Maßnahmen

coronavirus-Absage-Veranstaltungen-WrNeustadt / Foto: freepik

Coronavirus: Kultur-Events in Wiener Neustadt abgesagt

Panorama