Caritas-Shop in Wiener Neustadt öffnet wieder Anfang Mai

share
carla Wiener Neustadt / Foto: Caritas/Franz Gleiss
Foto: Caritas/Franz Gleiss

Coronakrise: “carlas“ sind bald wieder für den KundInnenverkehr geöffnet

Insgesamt vier carlas in Niederösterreich werden in den nächsten Tagen wieder schrittweise geöffnet.

„Die Caritas Secondhand-Shops waren selbstverständlich auch in den vergangenen Wochen für die Notversorgung von armutsbetroffenen Menschen da. So haben wir etwa Familien mit dringend benötigten Baby- und Kinderkleidungspaketen versorgt. Ab sofort können wir aber einige Standorte auch wieder für den KundInnenverkehr öffnen“, freut sich Caritas-Sprecher Christoph Riedl.

Secondhand-Shop in Wiener Neustadt

carla Wiener Neustadt, Neuklostergasse 1
geöffnet ab 4. Mai 2020
Di und Fr 09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Bereits am 20. April öffnet wieder der carlashop in Krems, es folgen Amstetten (23. April) und St. Pölten (27. April).

In allen carlas gelten Vorsichtsmaßnahmen wie das Einhalten des Mindestabstands, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie eine begrenzte KundInnenanzahl im Geschäft.
Die anderen carla Standorte bleiben vorerst noch geschlossen.

Soziale und nachhaltige Shops

Die Caritas vereint in den carlas mehrere Funktionen unter einem Dach: carlas sind Secondhand-Shops für „umweltbewusste“ KundInnen, bieten Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderungen und sind Lernbetriebe für Personen im Rahmen der beruflichen Integration. Für sozial benachteiligte Menschen sind die günstigen Einkaufsmöglichkeiten in den Second Hand Läden eine konkrete Unterstützung. Armutsbetroffenen Menschen können mit Gutscheinen aus der Caritas Sozialberatung im carla einkaufen. Darüber hinaus werden mit den Erlösen der Waren Hilfsprojekte finanziert.

Marienmarkt von oben / Foto: ©Magistrat der Stadt Wiener Neustadt, Michael Weller

Corona-Update: Marienmarkt eingeschränkt wieder geöffnet

Panorama