Anhaltezeichen ignoriert: Fahrer flüchtete über Autobahn

share
Polizeieinsatz / Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer
(Symbolbild)Foto: © BMI/Gerd Pachauer

Wiener Neustadt: ohne Zulassung und Lenkerberechtigung unterwegs

Bediensteten der Polizeiinspektion Wiener Neustadt – Burgplatz entdeckten am 15. April 2022, gegen 00.00 Uhr, im Stadtgebiet von Wiener Neustadt einen Pkw, dessen Zulassung aufgehoben war.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Als die Polizeistreife versuchte den Pkw-Lenker anzuhalten, flüchtete dieser in Richtung Neunkirchen. Da der Fahrzeuglenker auf weitere Anhaltezeichen nicht reagierte, wurden weitere Polizeistreifen des Bezirkes Neunkirchen und der Autobahnpolizeiinspektion Warth zur Unterstützung verständigt. Der Pkw-Lenker flüchtete weiter über die A 2 und fuhr bei der Abfahrt Seebenstein von der Autobahn ab. Bei der Kreuzung mit der B 54 nötigte er ein Einsatzfahrzeug der Polizei zu einer Notbremsung und setzte seine Fahrt in Richtung Warth mit weit überhöhter Geschwindigkeit fort.

Straßensperre stoppte den Lenker

Schlussendlich konnte der Pkw-Lenker, ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, bei einer Straßensperre der Autobahnpolizei im Gemeindegebiet von Scheiblingkirchen-Thernberg angehalten werden. Der Beschuldigte, der nicht im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung war, wurde vorläufig festgenommen.

Der 25-jährige Beschuldigte wird nach Abschluss der Ermittlungen der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und den zuständigen Bezirksverwaltungsbehörden angezeigt.

Polizeistreife Blaulicht / Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk Wiener Neustadt

Panorama