A2: Un­fall­fahr­zeug „köpft“ meh­re­re Me­ter Leit­schie­nen

share
Zerstörte Leitplanke auf A2 / Foto: Presseteam Feuerwehr Wiener Neustadt
Foto: Presseteam Feuerwehr Wiener Neustadt

Mer­ce­des crasht auf Süd­au­to­bahn in Leit­plan­ke

Zu einer Fahrzeugbergung rückte die Feuerwehr Wiener Neustadt heute Nachmittag (18. Mai 2018) auf die A2 aus. Aus unbekannter Ursache kam ein Mercedeslenker in Fahrtrichtung Graz von der Fahrbahn ab, riss mehrere Meter Leitschienen um und landete mit dem Auto im Graben.

Der Lenker blieb dabei unverletzt, das Fahrzeug und die Leitplanken wurden stark beschädigt.

Feuerwehr dank Rettungsgasse rasch vor Ort

Die Feuerwehr rückte durch eine gut funktionierende Rettungsgasse zur Unfallstelle an. Vor Ort wurde die Einsatzstelle abgesichert und nach der polizeilichen Freigabe die Fahrzeugbergung durchgeführt. Anschließend wurde das Unfallfahrzeug zur nächsten Betriebsumkehr geschleppt. Den Abtransport übernahm ein Privatunternehmen.

Die Leitplanke wurde über mehrere Meter aus der Verankerung gerissen und schwer beschädigt. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten gebunden werden.

Runter vom Gas! Erhöhte Unfallgefahr zu Pfingsten