400 Fahr­rä­der ge­stoh­len – sie­ben­köp­fi­ge Ban­de ge­stän­dig

share
Fahrrad sichern / ©  Gabi Schoenemann / pixelio.de
Die Fahrrad-Mafia schlug vorwiegend auf Bahnhöfen und in Wohnhausanlagen sowie in der Nähe von Gärten zu.© Gabi Schoenemann / pixelio.de

Wie­ner Neu­stadt: Zahl­rei­che La­den- und Fahr­rad­dieb­stäh­le in Nie­der­ös­ter­reich und Bur­gen­land ge­klärt

Bedienstete des Koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkes Wiener Neustadt konnten 30 Ladendiebstähle und 400 Fahrraddiebstähle klären, die im Zeitraum von Juni 2015 bis Juli 2016, in Wr. Neustadt und den Bezirken Wiener Neustadt, Neunkirchen und Mattersburg verübt worden waren.

Die sieben Beschuldigten im Alter von 16 bis 46 Jahren, alle ungarische Staatsbürger, führten die Taten in unterschiedlichen Zusammensetzungen aus, wurden festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

100.000,- Euro Schaden

Bei den Erhebungen konnten der ungarischen Tätergruppe insgesamt 400 Fahrraddiebstähle zugeordnet werden. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf ca. 100.000,- Euro. Die Täter reisten meist mit dem Zug aus Ungarn an und verübten die Fahrraddiebstähle vorwiegend in den Vormittags- und teilweise in den Nachmittagsstunden.

Die Fahrräder wurden vor allem bei Fahrradabstellplätzen bei Bahnhöfen, Wohnhausanlagen und bei Gelegenheiten aus unversperrten Gärten und Carports gestohlen. Die gestohlenen Fahrräder dürften mit dem Zug nach Ungarn gebracht und dort wieder verkauft worden sein. Die Beschuldigten zeigten sich zu den Taten geständig.

Mehrere Fahrräder sichergestellt

Von den Bediensteten der Polizeiinspektion Sollenau konnten mehrere Fahrräder wieder sichergestellt und an die Geschädigten ausgefolgt werden. Zwei Fahrräder konnten noch keinem Geschädigten zugeordnet werden. Ein Herrenfahrrad dürfte am 11. Juli 2016 in den Vormittagsstunden beim Bahnhof Wiener Neustadt und ein Damenfahrrad am 11. Juli 2016 in den Vormittagsstunden beim Bahnhof Katzelsdorf gestohlen worden sein. Fotos der sichergestellten Fahrräder können bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter Telefonnummer 059133-30-1116, angefordert werden.

Die Geschädigten werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Sollenau unter Telefonnummer 059133-3370 in Verbindung zu setzen.