Wie­ner Neu­stadt: Spe­zi­al­füh­rung am jü­di­schen Fried­hof

share
Jüdischer Friedhof Wiener Neustadt / Foto: Karl Gruber - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0
Israelitischer Friedhof in Wiener NeustadtFoto: Karl Gruber - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Dr. Wer­ner Sulz­gru­ber und Vi­ze­bür­ger­meis­ter Rai­ner Spen­ger la­den zur Spe­zi­al­füh­rung

Der israelitische Friedhof wurde 1888/89 angelegt und blieb in den Novemberpogromen 1938 unangetastet.

Am Freitag, dem 27. August laden SPÖ-Vizebürgermeister Rainer Spenger und Dr. Werner Sulzgruber zu einer Spezialführung am jüdischen Friedhof Wiener Neustadt. Beginn ist um 17.30 Uhr. Die TeilnehmerInnenzahl ist mit 25 begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort per Email oder 0664/88957636 möglich.

Mitzubringen sind lediglich ein 3G-Nachweis sowie 12,- Euro Teilnahmebeitrag. Jede/r Teilnehmer/in muss vor Ort ein Merkblatt der IKG Wien bzgl. Haftung und Verhalten unterschreiben. Männer müssen eine Kopfbedeckung tragen.

Lern- & Gedenkstätte

Historiker Dr. Sulzgruber, der als ausgewiesener Kenner und Experte der jüdischen Geschichte in Wiener Neustadt gilt, wird während es rund eineinhalb Stunden dauernden Rundgangs sowohl die wichtigsten Stationen der jüdischen Geschichte in Wiener Neustadt und ausgewählte Biografien von Jüdinnen und Juden nachzeichnen als auch auf die Besonderheiten des 1889 gegründeten Friedhofes eingehen, der weit über die Stadtgrenzen hinaus Bedeutung hat und eine von vielen Lern- & Gedenkstätten in Österreich ist.

Lichtzeichens in Gedenken an die Israelitische Kultusgemeinde / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Festakt und Illuminierung des Lichtzeichens am ehemaligen Standort der Synagoge

Kultur