Schul­so­zi­al­ar­beit star­tet an der Sport-Mit­tel­schu­le

share
Schulsozialarbeit an der Sport-Mittelschule / Foto: Verein Jugend & Kultur
Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan, Schulsozialarbeiter Norbert Rosnak, BA, Gemeinderat Ing. Robert Pfisterer, Schüler Mathias Maister, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Schülerin Michele Garcocz, Schüler Oliver Hieke, der mit einem Song auf der Gitarre begeisterte, Fachaufsicht Irene Vasik (Fachaufsicht NÖ Kinder- und Jugendhilfe), Direktorin Dipl-Päd. Agnes Fink und Hofrat Dr. Reinhard Neumayer (NÖ Kinder- und Jugendhilfe).Foto: Verein Jugend & Kultur

Wie­ner Neu­stadt: Neu­es Be­ra­tungs-Ser­vice für Schü­le­rIn­nen der Sport-Mit­tel­schu­le

Mit Anliegen und Problemen, die weder für die Ohren von Eltern, noch von Lehrern oder Freunden bestimmt sind, kommen die Schülerinnen und Schüler der Sport-Mittelschule Wiener Neustadt seit dem Schulbeginn im Herbst 2015 zu Norbert Rosnak, BA. Er ist Berater der Jugendberatungsstelle Auftrieb und seither auch einmal in der Woche als Schulsozialarbeiter in der NMS am Anemonensee für die Kids da.

Mit Anliegen und Problemen, die weder für die Ohren von Eltern, noch von Lehrern oder Freunden bestimmt sind, kommen die Schülerinnen und Schüler der Sport-Mittelschule Wiener Neustadt seit dem Schulbeginn im Herbst 2015 zu Norbert Rosnak, BA. Er ist Berater der Jugendberatungsstelle Auftrieb und seither auch einmal in der Woche als Schulsozialarbeiter in der NMS am Anemonensee für die Kids da.

Gestern wurde an der Sport Mitteschule in Wiener Neustadt die Schulsozialarbeit offiziell eröffnet. Direktorin Dipl. Päd. Agnes Fink begrüßte zu diesem Anlass vor allen SchülerInnen der Schule Landesrat Mag. Karl Wilfing, Hofrat Dr. Reinhard Neumayer von der NÖ Kinder- und Jugendhilfe und Gemeinderat Ing. Robert Pfisterer in Vertretung der Stadt Wiener Neustadt.

Nicht bei Jugend sparen

Reinhard Neumayer und Robert Pfisterer betonten die Notwendigkeit, auch in Zeiten des Sparens für die Jugend Geld in die Hand zu nehmen, und solche Angebote zu ermöglichen.

Landesrat Karl Wilfing lobte zudem die Pionierarbeit des Vereins Jugend & Kultur und dessen Beratungsstelle „Auftrieb“, die vor bald 10 Jahren das erste Mal Schulsozialarbeit in Niederösterreich angeboten hat.