„leich­ter.le­ben.in­spi­rier­t“ geht in Wie­ner Neu­stadt in die 3. Run­de

share

Vor­trä­ge & An­re­gun­gen für see­li­sches und kör­per­li­ches Wohl­be­fin­den & Work-Life-Ba­lan­ce

Zu Beginn des Jahres fand in Oed-Öhling das zweite Event der aktuellen NÖ Frauen-Veranstaltungsreihe „leichter.leben.inspiriert“ statt und bereits morgen geht es in Wiener Neustadt in die dritte Runde.

Im Rahmen von insgesamt vier Abendveranstaltungen wird die Rolle der Frau in ihrer Vielfalt in den Mittelpunkt gerückt. „Wir wollen Frauen mit dieser Veranstaltungsreihe dazu inspirieren, wie sie in ihren unterschiedlichen Lebensphasen und in ihren vielen Rollen leichter und gesünder leben können“, so Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Frauen unter Doppel- und Dreifachbelastungen

In den vergangenen Jahrzehnten haben Frauen ihr Rollenrepertoire enorm erweitert. „Frauen stehen oft unter Doppel- und Dreifachbelastungen. Sie haben Familien, führen einen Haushalt, sie sind in der Regel berufstätig und pflegen ihre Angehörigen. Das alles sind Aufgaben, die stark an ihnen zehren. Wir wollen mit dieser Veranstaltungsreihe Frauen sensibilisieren, auf sich zu achten und die Signale ihres Körpers wahrzunehmen. Es ist wichtig herauszufinden, was die Energieräuber sind und wie man sein eigenes Leben sinnvoll gestalten kann“, so die Landesrätin.

Gendermedizin im Fokus

Im Zentrum dieser vierteiligen Veranstaltungsreihe steht das Thema Gesundheit. Die Abende beschäftigen sich mit Fragen der Gendermedizin und wie Frauen sich gesundheitlich stärken können. „Frausein macht einen Unterschied. Es ist enorm wichtig zu wissen, dass es diese Unterschiede zwischen Frauen und Männern gibt. Angefangen von unterschiedlichen Symptomen bei Krankheiten bis hin zur Wirkung von Medikamenten. Gender-Medizinerinnen und -Mediziner achten schon lange auf diese Unterschiede, dieser Zugang muss aber in allen medizinischen und psychologischen Bereichen beachtet und eingefordert werden“, so Teschl-Hofmeister.

Expertenwissen verständlich nähergebracht

„Mit Veranstaltungen wie dieser bieten wir Frauen die Möglichkeit sich auszutauschen, ein Netzwerk aufzubauen und es stetig zu erweitern. Mit den beliebten Mentoring-Programmen des Landes Niederösterreich unterstützen wir Frauen dabei ihre Stärken, Fähigkeiten und Potentiale zu erkennen und zu erweitern“, so die Frauen-Landesrätin abschließend.

In einer spannenden und unterhaltsamen Mischung aus Vorträgen und Gesprächen werden dem Publikum Informationen und fachlicher Input durch Expertinnen auf klar verständliche und unterhaltsame Weise nähergebracht. Für Auflockerung und musikalische Untermalung sorgt das „Frauenkompott“.

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Generationenreferat des Landes Niederösterreich in Kooperation mit der Zeitschrift „Welt der Frauen“, der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten und der Erzdiözese Wien. Die letzte Veranstaltung findet in Zwettl statt, Informationen dazu gibt es online.

leichter.leben.inspiriert
19. Februar 2020, 18.30 – 20.00
HAK Wiener Neustadt

500. Neukundin / Foto: © Stadt Wiener Neustadt/Pürer

„Bibliothek im Zentrum“ begrüßte 500. Neukundin

Bildung