Krea­tiv­aka­de­mie star­tet in Wie­ner Neu­stadt ins neue Schul­jahr

share
Filmakademie Wr. Neustadt / Foto: zVg
Die TeilnehmerInnen der Filmakademie Wiener Neustadt im vergangenen Sommersemester. Foto: zVg

Wie­ner Neu­stadt: An­mel­dun­gen bis zum 30. Sep­tem­ber

Im Mittelpunkt der kreativitätsfördernden Angebote stehen die Freude am gemeinsamen Schaffen und die individuelle Weiterentwicklung der künstlerischen Fertigkeiten.

Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 19 Jahren können in dem außerschulischen Kultur- und Bildungsangebot in den Bereichen Film, Malen und Schauspiel ihre kreativen Talente entfalten. Die Anmeldung ist bis zum 30. September möglich.

Vielfältiges Angebot

Mit einer Filmakademie, einer Malakademie und einer Malakademie KIDS sowie einer Schauspielakademie und einer Schauspielakademie KIDS in der Musik- und Kunstschule Wiener Neustadt sowie einer Schauspielakademie in Kirchschlag bietet die Kreativakademie Niederösterreich Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 19 Jahren die Möglichkeit, im schöpferischen Prozess neue künstlerische Techniken kennenzulernen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Begleitung von Profis

Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Akademien von professionellen Künstlerinnen und Künstlern wie Fritz Hammel und Irene Pernsteiner in der Schauspielakademie Kirchschlag, Christoph Dostal in der Filmakademie, Johannes Winkler in den Malakademien oder Dagmar Leitner in den Schauspielakademien Wiener Neustadt. Die Referierenden stehen den Kindern und Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite und ermutigen sie, selbst künstlerisch tätig zu werden und sich Kreativität auf ihren weiteren Lebenswegen zu Nutze zu machen.

850 Teilnehmer im Vorjahr

Im vergangenen Sommersemester absolvierten in ganz Niederösterreich rund 850 Kinder und Jugendliche die Angebote der Kreativakademie. An den Akademien in der Musik- und Kunstschule Wiener Neustadt sowie in Kirchschlag nahmen knapp 60 junge Talente teil. Nun starten die Akademien in das neue Schuljahr 2019/20. Interessierte können sich noch bis zum 30. September unter www.mkmnoe.at anmelden.