Mit Kraft­trai­ning zum Pro­fes­sor­ti­tel der Goe­the Uni­ver­si­tät

share
Prof. Dr. Klaus Wirth / Foto: © Klaus Wirth
Prof. Dr. Klaus Wirth, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fakultät Sport an der FH Wiener NeustadtFoto: © Klaus Wirth

Di­cke Mus­keln, klei­nes Hirn?

Prof. Dr. Klaus Wirth, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fakultät Sport an der FH Wiener Neustadt, wurde auf Vorschlag des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaften nach Anhörung des Senats durch die Präsidentin der Goethe Universität Frankfurt am Main die akademische Bezeichnung „Außerplanmäßiger Professor“ verliehen. Dies ist das Resultat seiner jahrelangen Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich des Krafttrainings an verschiedenen Hochschulen im deutschsprachigen Raum.

Prof. Dr. Klaus Wirth, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fakultät Sport an der FH Wiener Neustadt, wurde auf Vorschlag des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaften nach Anhörung des Senats durch die Präsidentin der Goethe Universität Frankfurt am Main die akademische Bezeichnung „Außerplanmäßiger Professor“ verliehen. Dies ist das Resultat seiner jahrelangen Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich des Krafttrainings an verschiedenen Hochschulen im deutschsprachigen Raum.

Experte für Krafttraining

Forschung und Lehre auf höchstem Qualitätsniveau sind nicht nur wesentlicher Bestandteil des Leitbildes der FH Wiener Neustadt, sie werden auch aktiv von MitarbeiterInnen gelebt. Bestes Beispiel dafür ist Prof. Dr. Klaus Wirth, der für seine außergewöhnliche wissenschaftliche Tätigkeit im Rahmen der Sportwissenschaften zum außerplanmäßigen Professor ernannt wurde.

Prof. Wirth ist seit 2015 an der FH Wiener Neustadt tätig, in der Fakultät Sport fachlich beheimatet und unterrichtet im Bachelor- wie auch Master-Studiengang „Training & Sport“ u.a. motorische Entwicklung und Krafttraining.

Stolze Fakultätskollegen

„Im Namen der gesamten Fakultät Sport gratuliere ich unserem Kollegen, Klaus Wirth, ganz herzlich zur Ernennung zum Professor. Diese akademische Bezeichnung wurde ihm für seine herausragende Leistung im Bereich der Bewegungs- und Trainingswissenschaften verliehen“, so Dr. Alfred Nimmerichter, Fakultätsleitung Sport an der FH Wiener Neustadt.

Der aktuelle Forschungsschwerpunkt von Prof. Wirth liegt bei Krafttraining im Schwimmen, wobei ihm die Erkenntnisse aus seiner Habilitationsschrift zum Thema „Auswirkungen eines exzentrischen Krafttrainings mit supramaximalen Lasten auf unterschiedliche Schnell- und Maximalkraftparameter“ dabei sehr von Nutzen sind.