FHKids For­scher­fe­ri­en: Spon­si­on als High­light und Schluss­punkt

share
FHKids Forscherferien / Foto: © FHWN
Foto: © FHWN

Wie­ner Neu­stadt: 145 Kin­der be­such­ten Som­mer-Work­shops

Vor zwei Wochen starteten die ersten JungforscherInnen in ein Ferienerlebnis der ganz besonderen Art.

Am Freitag gingen für die TeilnehmerInnen die FHKids Forscherferien der FH Wiener Neustadt offiziell mit der Sponsion zu Ende. Hinter den wissbegierigen Kindern liegen zwei Wochen voller spannender Workshops, interessanter Ausflüge und neuem Wissen.

Lernspaß an der Fachhochschule

Die freie Zeit in den Ferien sinnvoll nützen, jede Menge Neues lernen und dabei noch eine Riesenportion Spaß haben – für die Buben und Mädchen, die in den letzten beiden Wochen die FHKids Forscherferien besuchen durften, hat sich die Teilnahme ausgezahlt. Nachdem in Woche 1 3D Druck, Lasercutting oder kreatives Schreiben in englischer Sprache auf dem Programm gestanden hatte, versuchten sich die TeilnehmerInnen in der vergangenen Woche an einem Radioworkshop und der DNA-Isolierung aus Tomaten. Exkursionen zum Roten Kreuz und der niederösterreichischen Landesausstellung in den Kasematten sorgten für spannende Abwechslung.

„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg“

„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, gemeinsam mit dem Hilfswerk konnten wir auch heuer wieder Erlebnis-Ferien für die Kinder anbieten, die in der Form ihresgleichen suchen. Nachdem wir heuer bis auf den letzten Platz ausgebucht waren, sind die FHKids Forscherferien nächstes Jahr wieder ein Fixpunkt in der Jahresplanung“, so Mag.(FH), Mag.iur. Peter Erlacher, COO der FH Wiener Neustadt.

Insgesamt besuchten 145 Kinder eine oder beide Wochen der FHKids Forscherferien an der FH Wiener Neustadt, neben 24 abgehaltenen Workshops wurden auch vier Exkursionen angeboten. Nach den vormittäglichen Kursen gab es auch Mittagessen und ein buntes Nachmittagsprogramm für die Kinder. Ein ideales Gesamtpaket für Eltern, die ihren Kindern abwechslungsreiche und interessante Ferien ermöglichen möchten.

Team „airtems“ / Foto: HTL Wiener Neustadt/Michael Stifter

Wiener Neustädter HTL verteidigt Robotik-WM-Titel

Bildung