Wie­ner Neu­stadt: Fe­ri­en­kur­se für Kin­der nicht-deut­scher Mut­ter­spra­che

share
Sommerdeutschkurse / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer
Bürgermeister-Stellvertreter Integrationsstadtrat Michael Schnedlitz mit Damla und Güney.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer

Spie­le­risch Deutsch ler­nen in den Som­mer­fe­ri­en

Die Stadt Wiener Neustadt setzt einen weiteren Schritt in Sachen Integration: In Zusammenarbeit mit dem Familien- und Beratungszentrum Wiener Neustadt – Hilfswerk Niederösterreich sowie dem Verein Startklar wird ein 14-tägiger Feriendeutschkurs für Wiener Neustädter Vor- und Volksschulkinder mit nicht-deutscher Muttersprache angeboten.

Kenntnisse in den Ferien intensivieren

„Die Problematik, dass Kinder zum Schulanfang nach den Ferien nicht ausreichend Deutsch können, benachteiligt alle Kinder im Unterricht. Nach wie vor arbeiten wir mit Hochdruck daran, dieses Problem zu lösen“, so Bürgermeister-Stellvertreter Integrationsstadtrat Michael Schnedlitz, „die Sommerdeutschkurse sollen es den Kindern ermöglichen, die deutsche Sprache auch in den Ferien zu intensivieren, vorhandene Defizite auszugleichen und gleichzeitig bereits erworbene Grundkenntnisse zu verbessern – denn in Sachen Integration ist Sprache der Schlüssel zum Erfolg. Davon profitiert der gesamte Unterricht.“

Für alle Volksschulstufen

In den Räumlichkeiten des Familien- und Beratungszentrums Wiener Neustadt – Hilfswerk Niederösterreich (Gröhrmühlgasse 32) werden von 5. bis 16. August fünf Unterrichtseinheiten pro Woche für Kinder der 2. bis 4. Klasse Volksschule angeboten. Ziel ist es, die Kinder bestmöglich in der deutschen Sprache zu fördern, sodass diese dem Unterricht im neuen Schuljahr besser folgen können.

Über den Verein Startklar (Neunkirchner Straße 119) wird in der Zeit von 19. bis 30. August in fünf Unterrichtseinheiten pro Woche ein Kurs für Vorschulkinder und Kinder der 1. Klasse Volksschule stattfinden, um die Kinder bestmöglich auf den Schuleintritt vorzubereiten bzw. den Stoff der 1. Klasse zu festigen.

Spielerisch lernen in Kleingruppen

Die Kurse werden in Kleingruppen von zertifizierten Lerntrainerinnen und -trainern durchgeführt, die Erfahrung mit bi- und multilingualen Gruppen vorweisen. Je nach Ausgangslage des Kindes – sprich dem Stand der Deutschgrundkenntnisse – werden die wesentlichen Kernpunkte der deutschen Sprache in spielerischer Weise erarbeitet und durch regelmäßige Wiederholung gefestigt. Dadurch sollen sich einerseits die Kompetenzen der Kinder in Deutsch, andererseits auch ihr Selbstwert und ihre Selbstsicherheit im verbalen Austausch mit ihrer Umwelt verbessern.

Anmeldung zu den Deutschkursen

Die Anmeldung zu den Sommerdeutschkursen muss persönlich beim Magistrat der Stadt Wiener Neustadt, GB IV/2, Gruppe Sozialservice und Integration (Neues Rathaus, Neuklosterplatz 1, 1. Stock, Zimmer 121, Nina Bischof und Barbara Hausmann) erfolgen. Die Anmeldung ist von 3. bis 7. Juni sowie von 11. bis 13. Juni jeweils in der Zeit von 8 bis 12 Uhr möglich. Auskünfte unter 02622/373-709 und 02622/373-703 sowie per Email.

Sprachprojekt / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer

Spielerisch Deutsch lernen im Porscheviertel und am Flugfeld

Bildung