Ein Na­tur­gar­ten als Se­mi­nar­raum und Klas­sen­zim­mer

share
Der Naturgarten im Akademiepark Wiener Neustadt steht (gegen Voranmeldung) besichtigt werden.

Der Na­tur­gar­ten vom Ver­ein kul­tur.GUT.na­tur in Wie­ner Neu­stadt bie­tet vie­le Mög­lich­kei­ten, über Er­näh­rung, das Gärt­nern und Nach­hal­tig­keit zu ler­nen.

Vielen Spaziergängern, Sportlern und Passanten im Akademiepark wird er schon aufgefallen sein: ein Naturgarten beim Fohlenhof. Nur wenige wissen, was sich hinter den beschaulichen Pflanzen und Beeten versteckt.

Umweltbildung in Wiener Neustadt

Seit Anfang 2013 gibt es den Verein kultur.GUT.natur. Vier GründerInnen (Gerhard Balluch, Karoline Kárpáti, Ulrike Seehofer und Elke Szalai) haben sich zum Ziel gesetzt, Umweltbildung in Wiener Neustadt zu etablieren und so auch einen alternativen Ort zu Einkaufszentren und innerstädtischen Parks zu schaffen. Ein Grundstück am Fohlenhof und eine Wohnung in unmittelbarer Nähe, die gerade zum Seminarzentrum entwickelt wird, bieten genug Raum zur Umsetzung.

Ein Naturgarten für alle

Der Garten ist offen zugänglich und kann jederzeit gegen Voranmeldung besichtigt werden. Jeden Dienstag ist „Gartentag“ und jemand vom Verein anwesend.  Im Garten kann geschaut, gekostet und auch mitgegärtnert werden. Das Erleben mit allen Sinnen steht im Fokus: vom Garten auf den Teller, Seminare draußen und drinnen für alle Altersgruppen, einen Schau- und Lerngarten mit Platz zum gemeinsamen Grillen, Feiern, Herumtoben, im Gras liegen, Diskussionsabende zu relevanten Umweltthemen. Auch die Lebenskultur kommt nicht zu kurz. Yoga, grüne Kosmetik und Seminare vervollständigen das Angebot. „So kommen wir unserem Ziel näher, Umweltbildung für alle Altersgruppen ganzheitlich be-greifbar und erlebbar zu gestalten und zu vermitteln“ meint die Obfrau Karoline Karpati.

Schulprojekte und Kooperationen

Eine Kooperation mit der Stadt Wiener Neustadt – aktuell mit dem Klima und Energiemanager Martin Hesik in einem Klimaschulenprojekt. „Dieses Jahresprojekt liegt uns besondes am Herzen, da wir mit einer teilnehmenden Volksschule, neuen Mittelschule und der HTL Wiener Neustadt viele Kinder und Jugendliche mit dem Thema „Klimaschutz geht (auch) durch den Magen“ an die Idee von kultur.GUT.natur heranführen können.“ betont Elke Szalai die Inhalte noch einmal. Kooperationen gibt es auch mit dem Land Niederösterreich über die Aktion Natur im Garten, sowie mit zahlreichen anderen Vereinen in Wiener Neustadt.

Fest der Vielfalt