Aus­ge­bau­tes Bil­dungs­zen­trum in der Brei­ten­au­er Sied­lung er­öff­net

share
Bildungszentrum in der Breitenauer Siedlung / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Architekt Karl Scheibenreif, Zweiter Vizebürgermeister Rainer Spenger, Rainer Mock (Magistrat/Geschäftsbereichsleiter Soziales, Bildung und Gesellschaft), Bürgermeister Klaus Schneeberger, Kindergarten-Leiterin Jennifer Pfeiffer, Schuldirektorin Michaela Meier und Bildungsstadtrat Philipp Gruber mit Kindern der Volksschule Bürgermeister Hans Barwitzius.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wie­ner Neu­stadt: Bar­wit­zi­us-Volks­schu­le und Ben­dek-Kin­der­gar­ten ver­dop­pelt

Im Sommer 2020 starteten in Wiener Neustadt die Arbeiten für den Ausbau der Volksschule Bürgermeister Hans Barwitzius sowie des Franz Michael Bendek-Kindergartens in der Breitenauer Siedlung.

Seit Beginn dieses Schuljahres sind die beiden Projekte fertiggestellt und werden nun am vergangenen Freitag mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür offiziell eröffnet.

Erweiterung 20 Jahre nach Errichtung

„Nach der Neuen Mittelschule im Föhrenwald haben wir am Freitag schon die zweite Schule allein in diesem Schuljahr eröffnet – das zeigt wie wichtig uns als Stadt die Schaffung der notwendigen Infrastruktur im Bildungsbereich ist. Die Breitenauer Siedlung ist ein attraktiver, lebenswerter und dadurch rasch wachsender Stadtteil, was dazu geführt hat, dass Kindergarten und Schule einfach zu klein geworden sind. Exakt 20 Jahre nach deren Errichtung haben wir die Barwitzius-Volksschule und den Bendek-Kindergarten daher massiv erweitert und verdoppelt, und somit die Breitenauer Siedlung als ersten Stadtteil fit für 50.000 Einwohner gemacht. Als Bürgermeister bedanke ich mich an dieser Stelle beim Land NÖ für die tolle Partnerschaft, bei der Bildungsdirektion für die Kooperation vor Ort, bei den Pädagoginnen und Pädagogen für ihren Einsatz sowie bei den Eltern und Kindern, und wünsche viel Freude in den ausgebauten Räumlichkeiten“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Wiener Neustadt wächst stetig

„Die 50.000 Einwohner-Marke wird die Stadt nach jetzigem Stand in drei bis vier Jahren erreicht haben – und bis dahin schaffen wir im Bildungsbereich dafür die nötige Infrastruktur. Im Rahmen einer großen ‚Kindergarten-Offensive‘ errichten wir bis 2025 acht neue Kindergärten und bauen unser Angebot auf 90-Kindergarten-Gruppen aus. Ein besonderes Vorzeigeprojekt wird dabei der Musik-Campus am ehemaligen Leiner-Areal, wo wir einen Kindergarten, die Musikvolksschule, die Musikmittelschule sowie die Musikschule unter einem Dach vereinen werden“, so Bildungsstadtrat Philipp Gruber.

Platz für 16 Klassen

Die Volksschule Bürgermeister Hans Barwitzius wurde um zehn Klassenräume sowie notwendige Nebenräume erweitert und bietet damit nun Platz für 16 Klassen – vier für jeden Jahrgang. Beim danebenliegeneden Franz Michael Bendek-Kindergarten wurden vier zusätzliche Gruppen für jeweils 15 Kinder ab 2,5 Jahren und damit 60 neue Betreuungsplätze geschaffen. Für die Planung zeichnete die Wiener Neustädter „Architekt Scheibenreif ZT GmbH“ verantwortlich.

Das neue Bildungszentrum wurde am Freitag mit musikalischen Einlagen der Kindergarten- und Volksschulkinder, einer Interviewrunde mit Bildungsstadtrat Philipp Gruber, Kindergarten-Leiterin Jennifer Pfeiffer, Volksschul-Direktorin Michaela Meier und Architekt Karl Scheibenreif, sowie einer Ansprache des Bürgermeisters und einer Segnung eröffnet. Im Anschluss gab es die Möglichkeit zu Besichtigung der Räumlichkeiten sowie Kinderprogramm mit Franz Löchinger und seinem sprechenden Schlagzeug.

Neue Mittelschule im Föhrenwald / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

"Neue Mittelschule im Föhrenwald" feierlich eröffnet

Bildung