Jugend & Kultur im Triebwerk: Jubiläumsjahr ins Ungewisse

Foto: 20 Jahre Triebwerk
Conrad Heßler (Leiter Triebwerk) führt durch das Forum „Jugend in der Stadt – was braucht’s?“ Foto: triebwerk

Triebwerk Wiener Neustadt – ist nach 20 Jahren Schluss?

Der Verein „Jugend & Kultur Wiener Neustadt“, und mit ihm das Triebwerk, feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen. Ein Jubiläumsjahr ganz im Zeichen von massiven Sparmaßnahmen der Stadt und einer ungewissen Zukunft.

Im Jubiläumsjahr 2016 hat das Kulturhaus am alten Schlachthof weiterhin geöffnet– aber mit einschneidenden Umstrukturierungen und unsicheren Aussichten für das Jahr 2017.

Kürzungen um 50%

Im Dezember 2015 wurde das Triebwerk-Team von Bürgermeister Klaus Schneeberger darüber informiert, dass die Unterstützung der Stadt für das Triebwerk um 50 % gekürzt wird. Unter diesen Voraussetzungen hätte der Kulturbetrieb nicht mehr aufrecht gehalten werden können. Für 2016 unterstützt daher der Bürgermeister mit 10.000,- € aus seinem Bürgermeistergehalt das Triebwerk und er versprach auch zusätzliche Gelder vom Land. Damit ist zwar das Schlimmste vorerst abgewendet, doch da sämtliche Sparpotenziale schon in den Jahren davor ausgereizt wurden, müssen MitarbeiterInnenstunden abgebaut und das Angebot zurückgefahren werden.

Zahlreiche Projekte eingestellt

Wichtige Vernetzungs- und Projektarbeiten mit Schulen und Jugendgruppen mussten vorerst eingestellt werden. Noch ist unklar, ob weitere Projekte wie der Underage-Club oder das Summer Breeze Festival heuer durchführbar sind.

Erfreulicher Weise gibt es in dieser Situation positive und solidarische Signale. Zum Beispiel hat sich angesichts der Situation eine junge Veranstalter-Gruppe als „Active Scene“ neu formiert und wird heuer Veranstaltungen im Triebwerk organisieren und durchführen. Außerdem erhält das Triebwerk, das gerade heuer besonders auf Spenden angewiesen ist,  vermehrt Unterstützung durch „fördernde Mitglieder“.

20 Jahre Triebwerk – das Jubiläum

Die geplante Julbiläumsfeier wird trotz – oder gerade wegen – der tristen Lage heuer lautstark über die Bühne gehen. Geplant ist ein Open-Air im Spetember direkt am alten Schlachthof Wiener Neustadt. Geplant ist auch eine Triebwerkchronik mit den schönsten Flyern, Plakaten und Fotos und einer kompletten Gig-Liste der letzten 20 Jahre.

20 Jahre Jugendkultur- und Sozialarbeit

Am 22. Februar 1996 wurde der Verein „Jugend & Kultur Wiener Neustadt“ gegründet. Ziel war die Schaffung von Freiräumen für Jugendliche. Am 6. September 1996 öffnete schließlich das neue Jugend- und Kulturhaus Triebwerk am alten Schlachthof. Dort gab es neben dem Kulturbetrieb auch eine Beratungsstelle, die rasch wuchs und bald eigenen Raum beanspruchte. So entstand die Jugendberatungsstelle Auftrieb und in weiterer Folge die Teilbereiche mobile Jugendarbeit Rumtrieb und die Jugendintensivbetreuung Triebfeder.

In den letzten 20 Jahren war der Verein Jugend & Kultur maßgeblich an der Entwicklung der professionellen Jugendsozialarbeit und der Jugendkulturarbeit in Niederösterreich beteiligt und gilt heute als Vorreiter, dessen Expertise österreichweit gefragt ist.

Jubiläen und Termine

2016 ist ein besonderes Jahr für den Verein, in dem gleich mehrere Jubiläen begangen werden. Hier die geplanten Termine:

  • 18. März 2016: 20 Jahre Verein Jugend & Kultur – Geburtstagsempfang im Triebwerk mit VertreterInnen von Bund, Land und Stadt und den bisherigen Vorständen des Vereins.
  • Mai 2016: 10 Jahre Schulsozialarbeit – Empfang an der LBS Waldegg
  • September 2016: 15 Jahre mobile Jugendarbeit Rumtrieb
  • September 2016: 20 Jahre Triebwerk OpenAir am alten Schlachthof

Kommentare

Zu diesem Beitrag sind zur Zeit keine Kommentare möglich. :-(

Gern gelesen