Jugend:info NÖ bezieht Quartier im Alten Rathaus

Foto: Jugend:info NÖ Beratungsstelle
Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Leiter Onur Yavuz und Landesrat Mag. Karl Wilfing präsentieren die neue Beratungsstelle für Jugendliche. Foto: zVg

Wiener Neustadt: Beratungsstelle Jugend:info NÖ wird komplett neu aufgestellt

Mit Anfang des Jahres hat die Jugend:info NÖ Quartier im Alten Rathaus am Wiener Neustädter Hauptplatz bezogen. Onur Yavuz, den viele Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter als Koordinator des Projekts „Lesepate“ in den Pflichtschulen kennen, ist der neue Ansprechpartner in der Jugend:info NÖ für das Industrieviertel. Er wird einerseits die Serviceleistungen der Jugend:info NÖ, wie es sie bereits in Sankt Pölten gibt, anbieten und parallel dazu die Projekte „Lesepate“ und das vom Sport.Land.NÖ initiierte „Tuesday Nightskating“ federführend organisieren.

Seit 15 Jahren für Jugendliche da

„Seit 15 Jahren ist die Jugend:info NÖ die erste Anlaufstelle für junge Menschen, wenn es um rechtliche Hilfeleistung, Veranstaltungen und auch das Berufsleben geht. Mit der Jugendcard 1424 stellen wir Jugendlichen einen von der Polizei anerkannten Altersnachweis – auch digital als App – zu Verfügung. Dabei verzeichnet die Jugend:info NÖ-Zentrale in St. Pölten jährlich mehr als 8.000 Anfragen von Jugendlichen, die sich vor allem um Erasmusfragen und Berufsorientierung drehen. Der Ausbau dieser Serviceleistungen im Rahmen einer zusätzlichen Jugendinformationsstelle in Wiener Neustadt für NÖ-Süd ist daher sinnvoll und zeigt, dass die Jugend:info NÖ sich zu einem blau-gelben Vorzeigeprojekt entwickelt hat“, betonte Wilfing.

Besondere Herausforderungen im urbanen Raum

„Durch die Platzierung der Jugend:info NÖ mitten im Rathaus zeigen die Stadt Wiener Neustadt und das Land Niederösterreich, dass uns junge Menschen ein wichtiges Anliegen sind. Damit rücken Jugendanliegen ins unmittelbare Herz der Stadt. Ich freue mich, dass Onur Yavuz diese Aufgabe übernommen hat und wir nun eine komplette Neuaufstellung der Jugend:info NÖ in Wiener Neustadt vornehmen können. Neben den Serviceangeboten stehen für mich vor allem kommunale Projekte, wie die ‚Lesepaten‘ an den Pflichtschulen im Mittelpunkt. Damit setzen wir bewusst dort an, wo es im urbanen Raum besondere Herausforderungen gibt, denen wir aktiv begegnen. Was in Wiener Neustadt beginnt, kann Modell für viele Städte Niederösterreichs sein“, so Schneeberger.

Leistungen der Jugend:info NÖ

  • Anfragenbeantwortung zu allen jugendrelevanten Themen (nach den Qualitätsstandards der Österreichischen Jugendinfos)
  • Recherche und jugendgerechte Aufbereitung von Informationen
  • Broschürenerstellung und Versand (25.000 pro Jahr)
  • Regionalstelle Erasmus+: Jugend in Aktion (EUR 229.000.- an EU-Fördermitteln über Jugend:info NÖ genehmigt)
  • Persönliche Projektberatung
  • Final Check von Anträgen
  • Auslandsinfo – Info und Beratung zu Auslandsmöglichkeiten
  • Workshops an Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Information und Beratung zu NÖ Jugendgesetz und Jugendschutz
  • Beratung junger Veranstalter
  • Ferien- oder Nebenjobsuche
  • Infos rund ums Praktikum
  • Administration und Abwicklung der Jugendkarte (60.000 Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren)
  • 1424-Jugendmagazin (Redaktion, Gestaltung und Planung)
  • Unterstützung junger Veranstalter

Der Eingang zur Jugend:info NÖ in Wiener Neustadt befindet sich unmittelbar neben Tor 2 des Alten Rathauses am Hauptplatz. Die Öffnungszeiten sind Montag, Mittwoch, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr; Dienstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 14 Uhr.

Kommentare

Gern gelesen