Hauptplatz-Spielplatz wird erneuert und vergrößert

Foto: Neuer Kinderspielplatz
Stadtbaudirektor DI Manfred Korzil, Baustadtrat DI Franz Dinhobl und Architekt DI Karl Scheibenreif (v.l.n.r.) präsentierten gemeinsam mit Elisa und Alexander die Pläne für den neuen Spielplatz. Foto: Magistrat

Wiener Neustadt: Spielplatz auf dem Hauptplatz wird vergrößert und bekommt neue Spielgeräte

Der bei Kindern und Eltern gleichermaßen beliebte Spielplatz beim Schrauthammerbrunnen auf dem Wiener Neustädter Hauptplatz wird neu gestaltet. Sobald es die Witterung zulässt, werden die Arbeiten in Angriff genommen. Baustadtrat DI Franz Dinhobl präsentierte nun die konkreten Pläne, die gemeinsam mit den angrenzenden Unternehmern und Hauseigentümern erarbeitet und abgestimmt wurden.

Fertigstellung bis zur Schanigartensaison

„Es freut mich sehr, dass wir das Konzept fertig haben und mit den Arbeiten beginnen können. Die nunmehr vorliegenden Pläne basieren auf den Anregungen und Wünschen der Beteiligten. Die Spielfläche wird entsprechend vergrößert, das gibt Platz für zusätzliche Spielgeräte“, so der Stadtrat, der aber auch auf eine zweite, ganz wesentliche Komponente der Neugestaltung hinweist: „Die Neu-Positionierung der Spielfläche erfolgt so, dass der Durchgang bei den Schanigärten angenehm passierbar wird! Die Gastgärten bleiben dabei zumindest gleich groß oder werden sogar um ein Stück größer.“

Der neue Spielplatz

  • Der neue Spielplatz wurde von Architekten DI Karl Scheibenreif entworfen und geplant.
  • Die Spielfläche vergrößert sich von 102 auf dann 163 Quadratmeter.
  • Die Lage des Spielplatzes wandert ein wenig vom Schrauthammerbrunnen weg in Richtung Platzmitte.
  • Der große Baum kann dadurch erhalten bleiben.
  • Insgesamt werden 50.000,- Euro in die Umgestaltung investiert.
  • Die Umgestaltung beginnt sobald es die Witterung zulässt. Die „großen“ Arbeiten (Fundamente, Aufstellung der Einfassung) werden bis zur Schanigarten-Saison erledigt, der Feinschliff (Sitzflächen, Spielgeräte) erfolgt danach kurzfristig.
  • Die Arbeiten werden vom städtischen Bauhof in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Stadtgärtnerei (Spielplätze) durchgeführt.

Kommentare

Gern gelesen